DSC 0060

Naturwunder vor unserer Haustür
Die 9b wanderte von Jestetten aus in gut drei Stunden zum Rheinfall. Einen ersten Halt machten wir beim schönen Kloster Rheinau. Danach führte uns ein schmaler Pfad flussaufwärts zur Nohler Brücke. Wir sahen Graureiher, Blindschleichen, große und kleine Wasservögle und viele von Bibern gefällte Bäume.
 
Nach dem Überqueren der Brücke hörten wir schon bald ein lautes Tosen. Es dauerte aber noch ein wenig, bis wir den Grund dafür sahen. Mit dem Glasaufzug fuhren wir hinauf zum Schloss Laufen. Dort stiegen wir in den Panoramaweg ein, der uns immer näher an den Rheinfall brachte. Der präsentierte sich spektakulär, denn die Schneeschmelze in den Alpen sorgte für riesige Wassermassen. Am spannendsten war es unten auf dem “Känzeli”, das über dem Wasserspiegel schwebt. Etliche aus der Klasse genossen wie die vielen Touristen aus aller Herren Länder das große Naturspektakel zum ersten Mal!
 
Zum Schluss gingen wir noch durch das Museum, das einigen von uns richtig unheimlich war. Den Rückweg traten wir mit dem Zug an.
Ein paar Bilder
   

Suche  

   
   

Nächste Termine  

   

Kalender  

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
   
   

Anmeldung