12097944 galerie detail 1qYNcx Bvq62x

Wieder einmal fand der Minimarathon in Tiengen statt. Unsere Schule war  mit vielen Mannschaften dabei. Mit mehr oder weniger Erfolg rannten die Schüler  entweder 2,1 oder 4,2  Kilometer an der Wutach entlang. Start und Ziel lag im Stadion von Tiengen.

Auch sehr viele Schüler aus den Klassen 7,8 und 9 halfen mit, das große Event organisatorisch zu managen. Am Start, am Zieleinlauf und bei der T-Shirt Ausgabe gab es viel zu tun.

12097889 galerie detail 1qYNac PIX35O

DSC 0017 24Am Freitagabend machten sich knapp 40 Schüler und Lehrer der Werkrealschule mit dem Bus auf den Weg nach Konstanz, um dort das Spiel der 2.Handball-Bundesliga zwischen der HSG Konstanz und der HB Saarlouis zu besuchen. Nachdem die Jahre davor schon Eishockey und Fußball auf dem Programm standen, war es den Lehrern ein Anliegen, eine den meisten Schülern unbekannte Sportart näherzubringen, so dass der Weg schließlich zum Handball nach Konstanz führte.

Hart umkämpft war das Spiel, trafen doch zwei direkte Tabellennachbarn aufeinander. Am Ende hatte die HSG Konstanz das bessere Ende für sich und gewann das Spiel mit 24-22, was die mit Klatschpappen ausgerüsteten Schüler lautstark feierten. Für viele Schüler war es der erste Besuch eines Handballspiels – und nach dem Erlebnis sicher nicht der Letzte. Die Schüler erlebten eine tolle Atmosphäre in der Halle und stiegen zufrieden und erschöpft von so viel Trubel wieder in den Bus, der sie zurück nach Gurtweil brachte.

An dieser Stelle herzlichen Dank dem Förderverein der GWRS Gurtweil, der diese Fahrt großzügig unterstützte, sowie der HSG Konstanz, die uns die Eintrittskarten für die Schüler kostenfrei zur Verfügung stellte!
DSC 0009 32

2

Die Schulklassen in Aichen veranstalteten am Mittwoch vor den Ferien eine kleine Weihnachtsfeier, die die Schüler selbst organisiert und mit tollen Beiträgen lebendig und abwechslungsreich gestaltet haben.

Alle Schüler versammelten sich in der Halle und staunten über die vielseitigen Beiträge der Klasse 3a, die von kleinen Sketchen über Musikstücken (Klavier- und Trompetenvorspiel) bis hin zu vorgetragenen Weihnachtsgedichten reichten. Anschließend präsentierte die Klasse 1a ihr kleines Theaterstück „Der Weihnachtshase“, welches beim Publikum ebenso für begeisterten Beifall sorgte. Sechs Viertklässler lasen ihre selbst geschriebenen Krokofilgeschichten vor, die sie im Unterricht extra für Weihnachten verfasst hatten.

Zum krönenden Abschluss der Darbietung sangen alle gemeinsam noch ein Weihnachtslied. Anschließend gab es im Pausenhof noch heißen Kinderpunsch und von den Schülern selbst gebackene Plätzchen.

Das war ein gelungenes Fest, da waren sich alle einig!

3

WinterRun2Die GWRS Gurtweil führte dieses Jahr zum ersten Mal einen "Winter-Run"  für Grundschüler durch.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 - 4 trafen sich in Aichen bei Sonnenschein zum Wettrennen über knapp 1200 m. Die Begeisterung der Kinder war groß, als sie nicht nur vom Weihnachtsmann begrüßt wurden, sondern dieser auch noch einige der Wettläufe startete.

Und wie in der GWRS Gurtweil, üblich gab es bei allen Altersstufen spannende Rennen und ein begeistertes Publikum, dessen Anfeuerungen viele Schüler zu Höchstleistungen anspornten. Mit von der Partie waren natürlich auch die Inklusionsschüler.

Bei der  anschließenden  Siegerehrung durch den Weihnachtsmann durften die Schülerinnen und Schüler ihre gelernten Gedichte vortragen und dann  gab es für jedes Kind eine Urkunde und einen Schokoladennikolaus, der vom Förderverein der Schule gestiftet wurde.

Vielen Dank an Herrn Heß für die Organisation und an den Förderverein für die Nikolausspende.

WinterRun1

Klettergerüst GWRS Pausenhof 23 11 2017 2Als einen  „Supertag“ bezeichnete Joachim Sondermann, Vorsitzender des Fördervereins der Schule, den Tag der Einweihung des Klettergerüstes.

An diesem Mittwoch wurde das Spielgerät offiziell an die Schule, an die Kinder und an Gurtweil übergeben.  Über 18000 Euro waren beim Sponsorenlauf zusammengekommen. Der fand am 11. Juni 2016 statt.  Eine stattliche Summe. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 65000 Euro. Oberbürgermeister Dr. Frank war gerne zu diesem Anlass an unsere Schule gekommen.
Der Architekt Christian Burkhard hat ein ansprechendes Ensemble geplant, über dessen Verwirklichung  sich alle freuen. Besonders natürlich die Schüler.
Klettergerüst Übergabe2013 12 201720ASG2010

1

Die diesjährige Theaterfahrt führte die Schüler der Grundschule nach Bad Säckingen, wo das Kindermusical „In 80 Tagen um die Welt“ aufgeführt wurde. Ob es Phileas Fogg und sein Diener Passepartout schaffen, in 80 Tagen um die Welt zu reisen und das zu einer Zeit, in der es noch keine Flugzeuge und Autos gab?

Es blieb bis zum Schluss spannend. Bühnenbild, Schauspieler und Lieder zogen die jungen Zuschauer in ihren Bann. Begeistert rechneten die Kinder mit, wenn es darum ging, die Tage rückwärts zu zählen. Und am Ende gab es natürlich ein Happy End. Wie immer waren Theaterstück und Zugfahrt für die Schüler ein großes Erlebnis.

 

sani 2

Wo gehen Notrufe ein? Wer sitzt am Telefon an der anderen Seite? Wie wird Hilfe schnell koordiniert? Welche Berufe findet man rund ums Rote Kreuz? Warum ist die Leitzentrale des DRK nicht neben dem Krankenhaus?

Die Schulsanitäter unserer Schule durften am Mittwoch , den 22.11. bei einem rund 1,5 stündigen Rundgang die Leitzentrale des Roten Kreuzes besichtigen. Während im Hintergrund immer wieder echte Notrufe eingingen und gearbeitet wurde, durften wir mit Herrn Scheuble einen erfundenen Notruf absetzen, der direkt in der Zentrale landete und uns die Abläufe verdeutlichte.

Anschließend durften wir uns in der Fahrzeughalle umsehen und Herr Steger, einer der diensthabenden Notfallsanitäter erklärte uns die Ausrüstung auf einem Rettungswagen.

Ein herzliches Dankeschön an das DRK Waldshut, dass wir einen Einblick bekommen durften!

 

IMG 5282Die AOK macht es möglich: Gesundheitsunterricht, der Schülerinnen und Schüler richtig Spaß macht

Die AOK Waldshut lud unsere Siebt- und Neuntklässler zum „Gesundheits-Kabarett“. Krankenpfleger und Kabarettist Ingo Vogel klärte auf lustige Art über Gesundheit auf. Mit der Information, dass es in seinem Programm um „alles was Spaß macht“, nämlich “Rauchen, Saufen, Sex und Drogen” gehe, ließ er natürlich alle aufhorchen. In humorvoller Verpackung, gewürzt mit interessanten Geschichten aus seinem Alltag, informierte Ingo Vogel zu den oben angeführten Themen. Dabei ging es ihm vor allem um Suchtprävention! Die Folgen von Nikotin-, Alkohol- und Drogenkonsum führte er schauspielerisch gekonnt den Mädchen und Jungen vor Augen. Seine Botschaft, dass sich kein Jugendlicher irgendwelchen Gruppenzwängen aussetzen solle, kam bestens an!

Im Anschluss dankte Schulleiter Bernhard Zimmermann Alexander Wittwer von der AOK.  Gemeinsam besiegelten sie einen Partnervertrag zwischen der  GWRS Gurtweil und der AOK Waldshut. Vor Ort waren auch Wilfried Könneker vom Landratsamt Waldshut und Peter Grimm von der Suchtberatungsstelle Waldshut.

Unterkategorien

   

Suche  

   
   

Nächste Termine  

   

Kalender  

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
   
   

Anmeldung