Liebe Eltern,

offene Tür

die Grund- und Werkrealschule Gurtweil veranstaltet am Samstag, den 16.02.2019

von 09.30 – 12.30 Uhr einen Tag der offenen Tür. Hierzu laden wir Sie und Ihre Kinder herzlich ein!

In diesem Rahmen können die Mädchen und Jungen der aktuellen 4. und 5. Klassen an verschiedenen Workshops teilnehmen.

Für Sie als Eltern, aber auch für andere Interessierte, ergeben sich darüber hinaus vielfältige Einblicke in das Unterrichtsgeschehen an der GWRS Gurtweil. Im ganzen Schulhaus wartet ein interessantes Programm auf Sie! Außerdem besteht die Möglichkeit zu Gesprächen mit Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und der Schulleitung. Der Förderverein lädt speziell zum Austausch mit ehemaligen Schülern der Grund- und Werkrealschule Gurtweil ein.

Für Ihr leibliches Wohl sorgen wir mit einer gemütlichen Kaffeestube.

Mit freundlichen Grüßen

Bernhard Zimmermann, Rektor

 

Kinder der aktuellen 4. und 5. Klassen, die an den Workshops teilnehmen wollen, müssen sich für diese anmelden. Dazu kreuzen Sie in der Tabelle drei mögliche Workshops an. Bitte lassen Sie uns diese Auswahl bis Dienstag, 12.02.2019 über die Schule Ihres Kindes oder direkt zukommen. Gerne können Sie auch telefonisch (Tel. 07741/833-771) mit uns Kontakt aufnehmen.

Anmeldung

Anmeldung ausdrucken

Advent

In der Adventszeit hat vier Mal am Mittwoch eine Adventsbesinnung in der Aula stattgefunden.

Jede Woche war eine andere Klasse an der Reihe, die mit einem kurzen Beitrag aufgezeigt hat, wie man den Weg zur Krippe, den Weg zum großen Weihnachtsfest verkürzen und selbst dazu beitragen kann, dass es Weihnachten wird. An der Wand wurde ein großer Weg aufgezeigt, an den jede Woche ein neuer Wegweiser hinzukam, auf dem Hinweise standen wie „Frieden stiften“, „Einander trösten“, „Gerechtigkeit fördern“ oder „Einander verzeihen“.

Wenn Menschen sich um Frieden bemühen, wenn sie einander verzeihen, sich für Gerechtigkeit einsetzen und einander verzeihen, dann wird Gott Mensch, dann berührt der Himmel die Erde, dann fängt Weihnachten an.

Danke an die beteiligten Klassen für ihren tollen Einsatz!

image1Auch in diesem Jahr packen wieder viele Schüler und Schülerinnen im Rahmen des Religionsunterrichts fleißig Päckchen für arme Familien in Osteuropa.

Die Pakete werden von der Initiative „Licht im Osten“ gesammelt und kurz vor Weihnachten verteilt.

Unbenannt

79761 Waldshut Tiengen Buchhandlung Koegel 1024x428

An der GWRS-Gurtweil fanden für die Klassen 6-8 am Fredericktag drei Büchervorstellungen statt. Frau Kögel, Inhaberin der Buchhandlung Kögel in IMG 6890Tiengen, kam am Freitag, 12. Oktober zum wiederholten Mal zu uns an die Schule und stellte den Schülern altersentsprechende Bücher vor.

Frau Kögel gab auch Einblicke in den Beruf der Buchhändlerin und forderte die Jugendlichen zum Nachdenken auf.

Für die einzelnen Klassen hatte sie die vorgestellten Bücher in Bücherkisten sortiert, die eine Woche in den Klassen bleiben und in denen die Jugendlichen schmökern dürfen. Wer Interesse hat, kann sein Lieblingsbuch auch direkt bestellen.

Wir danken ihr herzlich für ihr Engagement!

IMG 0130Zu ihrem diesjährigen Fredericktag hatte die Grund- und Werkrealschule Gurtweil erneut den Kinderbuchautor Armin Pongs zu Besuch. Er begeisterte die Schüler der Klassen 1-5 mit einer einstündigen Lesung aus seinen Büchern vom „Krokofil“.

Dabei gelang es ihm, die Kinder in die Geschichte einzubeziehen – gebannt folgten sie seiner Erzählung. Zusammen mit Armin Pongs sangen die Kinder dann das Lied vom „Lesemillionär“, das sie vorher geübt hatten. "Lesen macht reich - reich an Bildern im Kopf!"

Als er ihnen schließlich das Versprechen abnahm, in Zukunft weniger fernzusehen und weniger online zu sein und dafür mehr zu lesen, waren diese noch immer begeistert. Mondsteine mit Sternenstaub, die er zum Abschied verteilte, sollten an dieses Versprechen erinnern.

Nach der Lesung besuchten die Viertklässler die Schreibwerkstatt von Herrn Pongs. Interessiert und voller Tatendrang ließen sich die Schüler durch die Impulse und Anregungen von Herrn Pongs in die Welt von Krokofil entführen. Sie schrieben spannende, phantasievolle Geschichten voller Abenteuer, die natürlich für Krokofil ein gutes Ende nahmen. Herr Pongs zeigte den Kindern, dass es gar nicht so schwer ist, sich selbst eine Geschichte auszudenken und sie aufzuschreiben – eine Ermutigung für alle.

20180928 091233

Bericht folgt

Schulleitungsteam

300 Schüler, davon 65 Neuanmeldungen, gehen im Schuljahr 2018/2019 auf die Grund- und Werkrealschule Gurtweil. Laut Schulleiter Bernhard Zimmermann ist die Lehrerversorgung solide, neue Konrektorin ist Nathalie Rindt.

„Unser Angebot wird gut nachgefragt, sowohl in der Grundschule als auch in der Werkrealschule. Dafür sind wir dankbar. Wir sind klein, familiär und leistungsstark“, erklärt Bernhard Zimmermann, Schulleiter der Grund -und Werkrealschule Gurtweil anlässlich des Beginns des neuen Schuljahrs.

40 Neuanmeldungen für Klasse fünf

Für die Klasse fünf gibt es 40 Neuanmeldungen, für die erste Klasse 25. Insgesamt gibt es 300 Schüler an der Schule. Drei Grundschulklassen sind in Aichen, zwei Werkrealschulklassen im alten Schulhaus in Gurtweil. Die Schüler kommen aus Gurtweil, Aichen, Gutenburg und vereinzelt auch aus Tiengen.

"Solide Lehrerversorgung"

„Die Lehrerversorgung ist solide, da sind wir sehr froh“, sagt Zimmermann. Die Grundschule hat dieses Jahr mit Priska Schilling eine neue Grundschullehrerin und mit Nina Nägele eine Referendarin bekommen. Auf Konrektorin Jutta Binner-Schwarz, die dieses Jahr in den Ruhestand verabschiedet worden war, folgt Nathalie Rindt. Nathalie Rindt war zuvor Konrektorin in Bonndorf.

Schulgebäude wird saniert

Zurzeit laufen die Sanierungsarbeiten in der Schule auf Hochtouren. „Wir sind sehr froh, dass die Stadt Geld in unsere Schule investiert“, sagt Schulleiter Bernhard Zimmermann. Das alte Schulgebäude bekommt neue Fenster und Heizungen, beim neuen Schulgebäude wird das Dach saniert.

Inklusion von 20 Schülern

Das Besondere an dieser Grund-und Werkrealschule sei, dass seit über zehn Jahren, Schüler mit Behinderung – derzeit sind es 20 – in die Klassen fünf bis neun integriert werden. „Das ist gewachsen, das ist gut“, sagt Zimmermann und fügt hinzu: „Es ist normal, anders zu sein.“ Zur Seite stehen diesen Schülern mit erhöhtem Betreuungsbedarf Integrationshelfer und FSJler.

Stolz auf sportliche Leistungen

Stolz sei Zimmermann auf die sportlichen Leistungen der Schüler. Eine der Leichtathletik-Mannschaften habe sich sogar für den Bodensee-Cup qualifiziert. Begleitet würden die Sportler von Sportlehrer Michael Albicker und Roland Hess, dem vormaligen Schulleiter der Grund- und Werkrealschule.

Bericht aus dem Südkurier von Susanne Schleinzer-Bilal

 

Unterkategorien

   
   

Nächste Termine  

MInimarathon
Do Mai 09 @08:00 -
HAP Deutsch
Di Mai 14 @08:00 -
HAP Mathe
Di Mai 21 @08:00 -
Jour Fix
Mi Mai 22 @14:00 -
HAP Englisch
Di Mai 28 @08:00 -
Sommer Bundesjugendspiele
Di Jun 04 @08:00 -
Jugend trainiert für Olympia
Do Jun 27 @08:00 -
   

Kalender  

April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
   
   

Suche  

   

Anmeldung