Hallo Jutta

Mit einer kleinen Feierstunde und einigen netten Anekdoten verabschiedeten Kollegen und Schüler der Grund- und Werkrealschule Gurtweil Konrektorin Jutta Binner-Schwarz in den Ruhestand.

Auf 42 Dienstjahre als Pädagogin kann sie zurückblicken.

Die geschätzte und engagierte Konrektorin der Grund- und Werkrealschule Gurtweil, Jutta Binner-Schwarz, wurde am Montag in den Ruhestand verabschiedet. Mit dem schultypischen "Hallo Jutta" begrüßten Schüler, Lehrer, Eltern, Weggefährten und viele Gäste ihre Konrektorin, die jetzt nach 42 Dienstjahren von der Schule Abschied nimmt.

Jubel, fröhliches Lachen und Beifall gab es schon gleich zu Beginn der festlichen Verabschiedung, als der Schulchor sang "So 'ne Jutta ist das A und das O, mit ihr gehst du niemals k.o.".

Schulleiter Bernhard Zimmermann würdigte die unzähligen Verdienste seiner Konrektorin, die eine "Lehrerin aus Überzeugung ist mit Leib und Seele und hervorragenden Unterricht macht." Über 40 000 Unterrichtsstunden und darüber hinaus noch sehr viel zusätzliche Zeit habe Binner-Schwarz in ihren zwei längsten Schulstationen in Stühlingen (19 Jahre) und Gurtweil (18) eingebracht, lobte Zimmermann.

 

wax ti gu binner 26

Die Konrektorin der Grund- und Werkrealschule Gurtweil,
Jutta Binner-Schwarz wurde nach 43 Dienstjahren
während einer facettenreichen Feierstunde in
den Ruhestand verabschiedet.

Rechts ihr Mann Gerhard Schwarz, links Schulleiter
Bernhard Zimmermann.
Bild: Alfred Scheuble

Auch Roland Hess, ehemaliger Schulleiter, wandte sich an die scheidende Konrektorin mit den Worten: "Hallo Jutta, was ich dir sagen wollte" und schilderte anhand vieler Beispiele, wie wertvoll die Arbeit von Jutta Binner-Schwarz für die Gurtweiler Schule war.

Auch die Dankesworte einiger Gäste ließen eine sympathische Wertschätzung aufblitzen. Die Rede war von einem "Glückstag" als Binner-Schwarz nach Gurtweil kam, so Jochen Sondermann, Vorsitzender des Fördervereins und OB Frank scherzte "sie sind immer und überall" und ehemalige Schüler sangen "So schön, schön war die Zeit."

Bilder von Alfred Scheuble

"Meine Lieben, ich darf sie nun mit auf eine Reise nehmen durch meine Geschichte". Mit diesen Worten eröffnete Jutta Binner-Schwarz ihre eindrucksvoll inszenierte Rede. Auf einer Wäscheleine befestigte sie beispielhafte Erinnerungsstücke, angefangen von einer Latzhose, die sie früher oft in der Schule trug, bis hin zum neuen Ruhestands-T-Shirt mit der deutungsvollen Aufschrift "Hallo World".

 

Als pädagogischen Grundsatz galt für sie, die eine Verfechterin des lebenslangen Lernens ist, immer die Vorgabe, "Kinder und Jugendliche ernst zu nehmen und mit ihnen voranzukommen". Aber "alles geht nur mit einem tollen Kollegium" sagte Binner-Schwarz und lobte damit die Arbeit ihrer schulischen Wegbegleiter.

Ihrem Schulleiter sagte sie "ich weiß, dass du alles für deine Schule, die unsere Schule ist, gibst" und ergänzte mit etwas Wehmut in der Stimme "Demnächst musst du ohne mich auskommen!" Mit dem gesungenen christlichen Segenswunsch "Bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand" endete der offizielle Teil der Abschiedsfeier für die Konrektorin Jutta Binner-Schwarz. (Bericht: Alfred Scheuble)

   
   

Nächste Termine  

Literaturprüfung Kl. 9
Mo Dez 17 @08:00 - 12:00AM
Literaturprüfung Kl. 9
Di Dez 18 @08:00 - 12:00AM
Winterbundesjugendspiele
Di Jan 22 @08:00 -
Jour Fix
Mi Jan 23 @14:00 -
Zeugnisse Halbjahr
Fr Feb 08 @08:00 -
Jour Fix
Mi Feb 13 @14:00 -
Tag der offenen Tür
Sa Feb 16 @10:00 - 01:00PM
   

Kalender  

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
   
   

Suche  

   

Anmeldung